FAQ

Gut zu wissen

Uns erreichen viele unterschiedliche Fragen darüber, wie wir unseren leckeren Tee machen. Wir haben die Fragen an unser erfahrenes Team weitergegeben und hoffentlich findest du hier die Antworten, nach denen du suchst.

Häufig gestellte Fragen

Klicke einfach auf die Kategorie, die dich interessiert, um die Fragen und Antworten einzublenden.

  • Generelle Fragen zu Tee
    Woher kommt Tee eigentlich?

    Tee wird in viel mehr Ländern kommerziell angebaut, als du vielleicht vermutest! Neben den sehr bekannten Anbaugebieten wie China, Indien, Sri Lanka und Kenia gibt es auch Tee aus Argentinien, Brasilien, Kamerun, der Türkei und Vietnam. Sogar in Cornwall wird eine geringe Menge an Tee angebaut, aber nicht alle Länder können Tee in gleichbleibender Qualität und Vielfalt herstellen.

    Was für Arten von Tee gibt es?

    Es wird geschätzt, dass es um die 1.500 verschiedenen Tee-Sorten gibt. Die meisten fallen aber unter folgende Kategorien: Schwarztee, Grüntee, weißer Tee, Oolong, Pu-erh und gelber Tee.

    Wie mache ich die perfekte Tasse Schwarztee?

    Wie wir bei CUPPER Schwarztee zubereiten: Frisch aufgekochtes Wasser (nicht das alte, abgestandene aus dem Wasserkocher von gestern!) über den Teebeutel gießen und drei bis fünf Minuten ziehen lassen. Mit einem Schuss Milch servieren. Natürlich hat jeder seine eigene Vorliebe Tee zuzubereiten.

    Wie wichtig ist die Höhenlage für den Tee-Anbau?

    Die Höhe, in der Tee angebaut wird, beeinflusst seinen Geschmack auf verschiedene Weise. Denn: Je höher die Lage, desto kälter die Temperatur. Dadurch wachsen die Teeblätter langsamer und haben mehr Zeit ihr reiches Aroma zu entwickeln. Darjeeling wird zum Beispiel am Fuße des Himalayas in über 2.000 Metern Höhe angebaut. Durch seinen einzigartig leckeren Muskateller-Charakter wird er auch als Champagner unter den Tees bezeichnet.

    Warum verfäbt sich meine Tee-Tasse eigentlich?

    Grund der Verfärbung ist das Tannin im Tee. Es kann schon nerven deine Tee-Tasse nochmal extra schrubben zu müssen, aber das Tannin gibt dem Tee seinen leicht säuerlichen Geschmack. Um zu verhindern, dass sich deine Tasse verfärbt, kannst du einen Teekessel zum Aufbrühen benutzen.

    Würdet ihr uns Produkte für ein wohltätiges Projekt zur Verfügung stellen?

    Es wäre schön, wenn wir jeden von euch unterstützen könnten, aber als eine bekannte, nachhaltige Marke flattern bei uns täglich viele Anfragen zu Mustern oder Sponsoring ein. Darüber freuen wir uns natürlich, leider können wir nicht jeder eurer Anfrage nachkommen. Deswegen haben wir festgesetzt, dass wir unseren Fokus auf eine ausgewählte Stiftung legen.

  • Fragen zu den plastikfreien Teebeuteln
    Ist in unseren Teebeuteln Plastik?

    Seit 2018 verwenden wir nur noch plastikfreie, ungebleichte und gentechnikfreie Teebeutel. Für den Faden verwenden wir nur Bio-Baumwolle und die Metallklammer haben wir verbannt. Da wir natürlich nichts verschwenden wollen, kann es noch etwas dauern, bis die Vorräte unserer alten Verpackungen im Handel verkauft sind. Wir hoffen, dass in deiner nächsten CUPPER Packung die neuen plastikfreien Teebeutel drin sind!

    Warum hattet ihr überhaupt Plastik bei den Teebeuteln?

    Wir mussten einen Weg finden, die beiden Lagen des Teebeutel-Papiers zu verschließen, da Papier nicht an Papier haftet und wir keinen Kleber verwenden. Unsere Lösung waren ungebleichtes Filterpapier mit Polypropylen zur Heißversiegleung. In der Vergangenheit haben wir den Biokunststoff PLA (Polylactide) nie benutzt oder in Erwägung gezogen, da er aus Mais gemacht wurde und wir deshalb nicht sicher sein konnten, dass er gentechnikfrei war. Aber durch neue Entwicklungen gibt es heute eine PLA-Variante, die zu 100 % gentechnikfrei ist. Das waren super Neuigkeiten für uns und wir machten uns sofort an die Entwicklung unserer neuen ungebleichten, plastik- und gentechnikfreien Teebeutel.

    Woraus sind eure plastikfreien Teebeutel gemacht?

    Das neue Papier für unsere Teebeutel ist aus Pflanzenfasern – einer Mischung aus Abaca (einer Bananenart), pflanzlichen Zellulosefasern und PLA, einem Bio-Polymer aus gentechnikfreiem Pflanzenmaterial, das dabei hilft den Teebeutel sicher zu verschließen. Das Tolle an dem Material: Es enthält keinerlei künstliches Polypropylen.

    Woher weiß ich, ob mein Teebeutel plastikfrei ist?

    Nach vielen Test-Läufen haben wir es 2018 geschafft, alle unsere Tees auf die neuen ungebleichten, gentechnik- und plastikfreien Teebeutel umzustellen. In der Übergangsphase kann es sein, dass im Handel noch ältere Packungen verkauft werden – wir möchten ja nicht unseren leckeren Tee verschwenden. Also halte einfach Ausschau und hoffentlich kochst du bald deinen CUPPER Tee im neuen Beutel auf.

    Wird mein Tee deswegen anders schmecken?

    Auf keinen Fall! Der leckere Geschmack bleibt natürlich gleich. Der einzige nachhaltige Unterschied ist, dass du den Teebeutel in der Bio-Tonne oder auf dem Kompost entsorgen kannst.

    Wie entsorge ich den Teebeutel?

    Einfach in die Bio-Tonne damit!

    Kann ich die Teebeutel auf dem Kompost entsorgen?

    Wir haben hart an unseren kompostierbaren Teebeuteln gearbeitet, jedoch könnte es auf deinem Kompost etwas länger dauern, als dir lieb ist. Bei uns ist es sicherlich feucht genug, aber oft nicht warm genug. Deshalb empfehlen wir, den Teebeutel in die Biotonne zu werfen, anstatt auf den Kompost.

  • Fragen zu Inhaltsstoffen
    Sind eure Produkte glutenfrei?

    Mit Sicherheit können wir sagen, dass kein Gluten in unseren Getränken ist, bis du einen Keks eintunkst.

    Ich habe eine Nuss-Allergie. Könnt ihr garantieren, dass mein Tee nicht in der Nähe von Nüssen war?

    Weder in unseren Tees noch in unserer Produktionsstätte verwenden wir irgendwelche Nüsse.

    Wie hoch ist der Koffeingehalt in euren Tees?

    Tee ist ein natürliches Produkt, deswegen gibt es viele Dinge, die den Koffeingehalt beeinflussen können – sogar die Zubereitung. Wir messen nur in unseren entkoffeinierten Tees den Koffein-Wert. Aber um euch eine Vorstellung zu geben: Eine Tasse Schwarztee enthält rund 40 – 70 mg Koffein.

    Ist in euren Infusions Koffein enthalten?

    Die meisten unserer Herbal und Fruit Infusions sind von Natur aus koffeinfrei. Aber in manchen ist Koffein. Das haben wir auf der Packung bei der Zutatenliste vermerkt.

    Wie entkoffeiniert ihr euren Tee?

    Wir verwenden die Kohlendioxid-Methode, um das Koffein unseren entkoffeinierten Tees zu entziehen. Die Methode ist umweltfreundlicher als andere, die zum Beispiel Chemikalien wie Ethylacetat oder Methylenchlorid verwenden.

  • Fragen zu ungebleichten Teebeuteln
    Warum hat mein Teebeutel eine dunklere Farbe?

    Er hat eine andere Farbe, weil er nicht gebleicht wurde! Die Teebeutel sehen mit ihrer natürlich braunen Farbe ein bisschen anders aus – und genau diesen Kontrast zu den gewöhnlichen weißen Teebeuteln finden wir so schön. Weil das ungebleichte Papier keinerlei Auswirkungen hat, haben wir uns aus nachhaltigen Gründen dafür entschieden, ein weniger verarbeitetes Material zu verwenden.

    Schmeckt der Tee durch das ungebleichte Papier anders?

    Keine Sorge, der leckere Geschmack bleibt genau gleich – wie immer! Unsere Experten haben die Tees in den ungebleichten Beutel auf Herz und Nieren getestet – manchmal sogar nur das Papier in heißem Wasser. Und selbst unsere Profis mit ihren unglaublich feinen Geschmacksknospen sind sie von den neuen Beuteln überzeugt. Wir haben sogar Blind-Verkostungen mit großen Gruppen gemacht. Auch sie konnten keine Unterschiede zwischen Tee in gebleichten und ungebleichten Beuteln feststellen. Auf die Qualität unserer Teemischungen sind wir unglaublich stolz und wir freuen uns riesig, dass die natürlicheren, ungebleichten Teebeutel den guten Geschmack der Zutaten in keinster Weise verändern.

    Wenn CUPPER das Papier nicht bleicht, warum machen es dann andere Firmen?

    Gebleichte oder ungebleichte Teebeutel sind vor allem eine Frage der Ästhetik. Auch wenn andere Tee-Firmen weiterhin gebleichte Teebeutel benutzen, finden wir bei CUPPER, dass es eine leichte Entscheidung ist auf einen rein ästhetischen Produktionsschritt zu verzichten, solange der einmalige Geschmack des Tees unverändert bleibt.

    Verwendet ihr bei allen euren Tees ungebleichte Teebeutel?

    Ja! Und unsere Teebeutel sind nicht nur ungebleicht, sondern auch ohne Gentechnik, plastikfrei und ohne Metallklammern. Hurra! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, scrolle nach oben zu unseren “FAQs zu den plastikfreien Teebeuteln”.

    Sind gebleichte Beutel gefährlich bzw. schädlich für mich?

    Das Bleichen der Teebeutel-Papiere ist für Teeliebhaber weder gefährlich noch schädlich – es ist eine rein ästhetische Entscheidung. Jetzt wo wir für unser komplettes Sortiment ungebleichte Teebeutel einsetzen können, sind wir überzeugt, dass es für CUPPER und unsere Kunden die beste Entscheidung und eine super Verbesserung ist!

    Wie werden Teebeuel gebleicht?

    Wenn wir bei CUPPER gebleichte Teebeutel verwenden müssten, würden wir ein Verfahren namens TCF (total chlorine free) benutzen. Wie der Name schon vermuten lässt, wird beim Bleichen kein Chlor verwendet. Stattdessen wird Sauerstoff und entweder Wasserstoffperoxid oder Ozon verwendet. Der Sauerstoff entzieht die Färbung (Lignin) der Holzfasern und das Ozon / Wasserstoffperoxid schließt den Bleichvorgang ab. Eine alternative Methode Teebeutel zu bleichen, nennt sich ECF (elemental chlorine free). Hier werden die Holzfasern mit Chlordioxid gebleicht. Wir sind sehr froh darüber, dass wir es zusammen mit unseren Papier-Lieferanten bei der kompletten Cupper Produktion ungebleichte Teebeutel einsetzen können.

    Gibt es Umweltauswirkungen von gebleichtem vs. ungebleichtem Teebeuteln?

    Wir meinen, dass wir mit dem Verzicht auf das Bleichen unserer Teebeutel so umweltfreundlich wie möglich sind, da wir kein Bleichmittel oder -verfahren bei unseren Papieren verwenden. Wir mögen diese Einfachheit und Natürlichkeit! Wir freuen uns den Bleichvorgang aus unseren Abläufen und der Lieferkette entfernen zu können und euch weiterhin mit Tee in der gleich hohen Qualität zu verwöhnen.

    Woher kommen die Teebeutel?

    Das Papier für unsere Teebeutel beziehen unsere internen Experten von unseren Lieferanten für Teebeutel-Papier. Das Papier wird in Großbritannien hergestellt. Die Hauptbestandteile unserer Teebeutel-Papiere sind Holzmasse, die wir aus der ganzen Welt, vor allem aber aus Europa, bekommen und Zellulose-Langfasern, wie Abaca, die wir aus den Philippinen und Asien beziehen. Wir sind stolz darauf, dass unsere Teebeutel nicht nur ungebleicht, sondern auch ohne Gentechnik und plastikfrei sind.

    Sind die Materialien für den Teebeutel zertifiziert?

    Ja, die Holzmasse für die Papierproduktion ist entweder FSC oder PEFC zertifiziert.

    Warum sind die Teebeutel einzeln verpackt?

    Unsere Teebeutel sind einzeln verpackt, damit sie frisch bleiben und ihr besonderes Aroma behalten. Außerdem schützt die Verpackung vor äußeren Einflüssen wie Sonnenlicht und Feuchtigkeit und erhält so den tollen Geschmack. Bei der Lagerung in deinem Tee-Regal hilft der Umschlag dabei, dass sich die verschiedenen Tee-Aromen nicht vermischen. Wir wissen auch, dass immer mehr von euch gerne einen Beutel eures Lieblingstees mitnehmt – in der Handtasche zur Arbeit oder in der Reisetasche. Mit der einzelnen Verpackung können unsere Kunden immer und überall den unverfälschten Geschmack von CUPPER Tee genießen.

  • Fragen zum Thema Fairem Handel, Fairtrade und B Corp
    Warum ist nicht auf all euren Tees das Fairtrade-Siegel zu finden?

    Wir versuchen, wo es geht, Zutaten zu verwenden, die 100 % Fairtrade sind, leider ist das nicht immer möglich. Wir arbeiten aber in jedem Fall sehr eng mit unseren Zulieferern zusammen, um sicherzugehen, dass alle unserer Zutaten unter fairen Umständen bezogen werden.

    Woher kommen eure Tees?

    Wir beziehen unseren Tee aus vielen Ländern der Welt, zum Beispiel Indien, Sri Lanka, China, Kenia, Südafrika, Tansania und Uganda – aber die genauen Bezugsquellen bleiben unser kleines Geheimnis. Alle Tees, die wir kaufen verarbeiten wir mit viel Liebe in Beaminster, Dorset. Bevor sie auf die Reise zu euch gehen, stellen wir sicher, dass sie die gewohnt hohe Qualität haben, die ihr verdient.

    Wofür steht B Corp?

    Sich als B Corporation zertifizieren zu lassen, geht weit über eine Produkt- und Dienstleistungszertifizierungen hinaus. Die B Corp Zertifizierung ist die einzige Zertifizierung, die die gesamten Sozial- und Umweltleistungen eines Unternehmens bewertet. Vergeben wird sie von der Non-Profit Organisation B Lab. Mit Hilfe eines Online Tools wertet B Lab aus, welche Auswirkungen die Tätigkeit eines Unternehmens auf seine Mitarbeiter, die Gesellschaft, die Umwelt und seine Kunden hat. Von der Lieferkette und den Rohwaren zu gemeinnützigem Engagement und Sozialleistungen, die B Corp Zertifizierung zeigt, dass ein Unternehmen die höchsten Umwelt- und Sozialstandards erfüllt.

  • Wo kann ich CUPPER kaufen?
    Wo finde ich euren leckeren Tee?

    Bei dm Drogeriemarkt, Budni, Müller, Alnatura und in zahlreichen Bio-Supermärkten. Außerdem steht CUPPER in den meisten REWE- und Edeka-Märkten im Regal. Und auch bei Globus, tegut und Kaufland könnt ihr CUPPER Tees kaufen.

    Kann ich euren Tee auch in Österreich oder der Schweiz kaufen?

    In der Schweiz erhältst du uns bei Migros und in Österreich bei dm Drogeriemarkt, Müller Drogerie sowie bei ausgesuchten Biofachhändlern.

    Warum finde ich meine Lieblingstee nicht in meinem örtlichen Supermarkt?

    Supermärkte passen ihr Sortiment ständig an. Wenn du deinen Lieblingstee nicht finden kannst, frag einfach in deinem Store nach.

    Kann ich euren Tee auch online kaufen?

    Du findest uns online unter anderem bei dm, Alnatura, Allos, Frog Coffee, Tee im Netz, Roast Marke, Portanatura und Change Maker.