Alles über Tee

Was ist Schwarztee?

Du liebst wahrscheinlich auch eine gute Tasse klassischen Schwarztees, oder?

Schwarztee wird auch in einigen Teemischungen verwendet. Wenn du ein Fan vom English Breakfast Tee bist (und wer ist das nicht?), wird es dich vielleicht überraschen, dass Schwarztee eine Schlüsselkomponente für diese Mischung ist.

Also was genau ist Schwarztee?

Jeder Tee beginnt auf die gleiche Weise: Er wächst aus der schönen, blattreichen Pflanze Camellia Sinensis. Sie wird auf der ganzen Welt angebaut, vor allen in China, Indien und Sri Lanka. Die Blätter können zu jedem Tee weiterverarbeitet werden – ob schwarz oder grün. Ihr Schicksal hängt davon ab, was als Nächstes passiert …

Ernte und Welken:

Die Teeblätter werden von Hand gepflückt und anschließend mit heißer Luft getrocknet um die Feuchtigkeit aus den Blättern zu entziehen und sie so für die weitere Verarbeitung geschmeidig und weich zu machen. Das Tee-Pflücken braucht überraschend viel Geschick und ein gutes Auge für gut-aussehende Blätter.

Weiterverarbeitung:

Es gibt zwei Arten, wie Tee für gewöhnlich weiterverarbeitet wird: orthodox und „cut, tear, curl“ (CTC).

  • Orthodox: Die getrockneten Teeblätter werden entweder von Hand oder mechanisch mit zylindrischen Rollmaschinen gerollt. Durch diesen Prozess entsteht eine Mischung aus ganzen und gebrochenen Blättern (broken). Diese Blätter werden oft für lose Tee-Mischungen verwendet.
  • CTC: Bei der „cut, tear, curl“-Methode (zerbrechen, zerreißen, rollen) werden die Teeblätter vorgeschnitten – normalerweise von einer Rotovane-Maschine. Danach zerreißen CTC-Maschinen die Blätter, indem sie mehrere gegenläufige Zylinder durchlaufen, die die Oberfläche der Blätter schneiden und zerreißen. Durch diesen Prozess werden verschiedene Güteklassen für Teebeutel-Tee hergestellt.

Oxidation:

Die Blätter werden unter festgelegter Temperatur und Luftfeuchtigkeit oxidiert. Das bedeutet, dass das saftige Innere der Blätter mit Sauerstoff in Berührung kommt und mit ihm reagiert. Die Dauer der Oxidation bestimmt den Typ (sprich die Farbe) des Tees: Bei langer Oxidation entsteht Schwarztee, kurz oxidiert werden die Blätter zu Grüntee und teilweise oxidiert entstehen unterschiedliche Typen von Oolong und weißem Tee.

Trocknen:

Wenn die Blätter den gewünschten Oxidationsgrad erreicht haben, wird die Oxidation durch das Trocknen gestoppt.

Sortieren:

Am Ende werden die Blätter der Größe und Güte nach sortiert: ganze Blätter, „Broken“, „Fanning“ und Teestaub. Zur Sortierung werden normalerweise Siebe verwendet – sonst würde es den ganzen Tag dauern.

Der ganze Prozess findet dort statt, wo der Tee angebaut wird. Danach geht der Tee auf die Reise zu Herstellern wie uns. Wir machen die Mischungen und packen den Tee so ab, wie du ihn im Ladenregal stehen siehst.

Was macht Schwarztee … schwarz?

Das passiert beim Oxidationsschritt. Schwarztee bekommt seine bezeichnende Farbe und Geschmack von diesem Prozess, der seine Blätter von grün, über braun, zu schwarz färbt. Die etwas längere Oxidation führt dazu, dass Schwarztee anders aussieht und schmeckt als Grüntee oder weißer Tee. Und das alles wegen dem Sauerstoff. Danke!

Obwohl die Teeproduktion eigentlich ein einfacher Vorgang ist, ist es eine Kunst ihn richtig zu machen. Jeder einzelne Schritt – von der Reise von der Pflanze, über die Verarbeitung, bis in die Tasse – muss meisterhaft gehandhabt werden, um qualitativ hochwertige Blätter und einen erstklassigen Tee zu bekommen.

Was ist mit den Güteklassen?

Bei CUPPER verwenden wir nie den Teestaub (die kleinsten Blattteile, die beim Sortiervorgang übrig bleiben). Stattdessen bevorzugen wir die höheren Güteklassen der Teeblätter um unsere unverkennbaren und preisgekrönten Teemischungen herzustellen. So machen wir das schon seit unserem Gründungstag. Damals erreichten uns zwei Truhen mit hochwertigem Assam-Tee, der uns dabei half unsere allerersten Produkte zu machen.

Wie schmeckt Schwarztee?

Probieren geht über Studieren! Gönn dir eine heiße Tasse Tee und lass die lange und spannende Reise des Tees bis in deine Tasse doch mal Revue passieren.

Wenn du unsere superleckere Schwarztee-Mischung probieren möchtest, schau doch auf unserer „Black Tea-Seite“ vorbei.

Das könnte dir auch gefallen
Was ist Grüntee?
Mehr Informationen
Was ist Schwarztee?
Mehr Informationen
Was sind "Fruit Infusions"?
Mehr Informationen