Gewürztee
  1. letzte Chance
    15% rabatt
    WINTER SPICED ORANGE
    Winter Edition 🌟
    Bewertung:
    100%
    Sonderpreis 2,54 € Regulärer Preis 2,99 €
    Leider Ausverkauft
  2. GOLDEN ORANGE & TURMERIC INFUSION
    Bewertung:
    100%
    2,99 €

Tee aus Gewürzen – Was ist das?

Zimt, Kurkuma, schwarzer Pfeffer oder Ingwer – klingen diese für dich nach Gewürzen, mit denen du gerne deine eigenen Kreationen verfeinerst? Wenn du Fan von allerlei vielfältigen Gewürzkombinationen bist und immer wieder auf Entdeckungsreise nach neuen Aromen und Geschmäckern gehst, bist du vielleicht auch schonmal über Gewürztee gestolpert. Es gibt viele verschiedene Sorten und Kompositionen. Ob Wintertee, Chai-Tee oder eigene Gewürzmischung – bei Gewürztee gibt es viele köstliche Möglichkeiten, bei denen bestimmt für jeden was dabei ist! Als Gewürztee bezeichnet man ein heißes Aufgussgetränk, dessen Geschmack hauptsächlich durch eine Kombination verschiedener Gewürze bestimmt wird. In vielen arabischen Ländern haben Teeaufgüsse mit orientalischen Gewürzen, die fürs leibliche Wohl sorgen sollen, schon eine seit Jahrtausenden bestehende Tradition. Wenn du jetzt von Chai-Tee und fernen Kulturen hörst und dir denkst: Hat das nicht irgendwas mit Yoga und spiritueller Reise zu tun? Dann kann man sagen, dass ihr Ursprung vielleicht aus Indien kommt und sogar einiges mit Yoga zu tun hat, du aber auf keinen Fall eine Yogamatte im Schrank haben musst, um Tee zu trinken! Genießen kann nämlich jeder den leckeren Gewürztee.

Was können die Gewürze im Tee?

Gewürztee kann aus vielfältigen aromatisch-würzige Zutaten bestehen, die so Einiges können. Mögliche Zutaten, die perfekt miteinander harmonieren sind unter Anderem Zimt, Schwarzer Pfeffer, Kurkuma und Ingwer.

Zimt

Angefangen beim Zimt, der allein schon einen wunderbaren Duft hat, besitzt dieser Gerbstoffe und ätherische Öle, die nicht nur desinfizierend wirken, sondern auch die Wirkung des körpereignen Insulins verbessern. Auch hilft er dabei Glukose in die Zellen zu transportieren und so den Stoffwechsel anzuregen. Zusätzlich kann Zimt sogar auch bei der Darmtätigkeit helfen, Blähungen und Völlegefühl vorbeugen und den Appetit anregen.

Pfeffer

Auch der oft im Gewürztee enthaltene schwarze Pfeffer kann positive Wirkungen auf den Körper haben. Er erschwert die Bildung neuer Fettzellen und stimuliert zugleich die Produktion von Magensäften, sodass die Verdauung gefördert werden kann. Auch Bluthochdruck kann der schwarze Pfeffer verhindern.

Kurkuma

Ebenso heilsam ist Kurkuma, ein Gewürz, dass zum Beispiel den Stoff Curcumin enthält. Dieser wirkt antioxidativ, was bedeutet Kurkuma besitzt entzündungshemmende Eigenschaften, regt ebenfalls den Stoffwechsel an und kann sogar eine Insulinresistenz vorbeugen. Auch können positive Effekte im Magen-Darm-Trakt auftreten, da das Gewürz Verdauungssäfte anregt, es kann sogar einen Reizdarm mit Verstopfung vorbeugen.

Ingwer

Und das Beste kommt zum Schluss, die Wurzel, die alles kann: der Ingwer. Als eine oft im Tee erhaltene tolle Zutat, kann Ingwer nicht nur, wie bekannt ist, den Stoffwechsel anregen und das Immunsystem schützen, auch verbessert er die Verdauung und wirkt im Allgemeinen positiv auf die Nahrungsaufnahme. Probier doch auch mal unsere Cupper Winter-Tees, die mit köstlichen Gewürzmischungen für verschiedene Geschmäcker was zu bieten haben. Ob Winter Spices Orange mit lecker-weihnachtlichem Orangen-Zimtaroma oder Winter Strudel mit fruchtigem Apfel. Wenn dich die Aromen überzeugt haben, einen Gewürztee selbst mal auszuprobieren, kannst du diese Mischung mit diesem Rezept auch selbst zubereiten!

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 500 ml Wasser
  • ¼ TL Zimt
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 1 ½ TL Kurkuma
  • ½ TL frisch geriebener Ingwer

Zubereitung

  • 1. Bringe das Wasser mit dem Zimt und dem Pfeffer zum Kochen.
  • 2. Reduziere anschließend die Hitze und lasse das Wasser noch für etwa 5 Minuten leicht köcheln. Anschließend kannst Du den Herd komplett abstellen.
  • 3. Gib nun das Kurkuma-Pulver dazu und verteile den Ingwer auf 2 Tassen.
  • 4. Übergieße anschließend den Ingwer mit dem noch heißen, frischen Gewürztee und lasse alles für etwa 8 bis 10 min ziehen.

Trinkempfehlung:

  • Trinke den Tee an 5 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils morgens und im Idealfall auch abends vor dem Schlafen gehen.
  • Lege dann eine fünftägige Pause ein und trinke den Tee anschließend erneut für 5 Tage jeden Morgen und jeden Abend.
  • Bei Krankheiten, in der Schwangerschaft oder in der Stillzeit besprich diese regelmäßige Anwendung des Tees bitte unbedingt mit deinem Arzt oder deinem Therapeuten!

Chai-Tee

Ursprünglich wurde die im indischen Assam entdeckte Teepflanze hauptsächlich in der Ayurveda, der traditionellen indischen Heilkunst, verwendet. Als die britische East India Company den Anbau in Assam vorantrieb und nach Großbritannien exportierte, entstand die Indian Tea Association, die den Tee auch als Genussgetränk in Indien verbreiten wollte. Was damals noch als Getränk der Unterdrückung galt, da ihn nur reiche Bürger tranken, war schon bald das Getränk für alle, als Mitarbeitern Teepausen angeboten wurden. Die indische Teekultur entwickelte sich und der Schwarztee wurde in Indien besonders beliebt. So entstand auch der Gewürztee Masala Chai, wobei Chai übersetzt eigentlich nur Tee bedeutet. Die Gewürzmischung besteht klassisch aus schwarzem Tee, Zimt, Ingwer, Nelken und anderen Gewürzen. Wer schon einmal in Indien war wird festgestellt haben, dass man an jeder Ecke Chai oder Masala Chai trinken kann, dabei hat jedoch jeder Händler sein eigenes (Geheim-)Rezept, weshalb Chai in Indien nie genau gleich schmeckt. Teilweise wird er auch mit Honig verfeinert oder mit Kardamom oder Kurkuma gewürzt. Übrigens stammt der beliebte Chai Latte, also die Zugabe von Milch in den Chai nicht aus Asien und Afrika, sondern entwickelte sich außerhalb dieser Kulturen.

© 2022 Cupper